Erfrischung an Heißen Tagen

Zitronen Limonade selbst gemacht

An heißen Tagen ist es wichtig viel zu trinken, diese Weisheit kennt jeder.
Aber immer nur Wasser ist auf die Dauer fade und liefert uns nicht all die Inhaltsstoffe die wir durch schwitzen verlieren.

Darum heute mal ein kleines einfaches Rezept um eine erfrischende Zitronenlimonade selbst zu machen.
Der Vorteil ist wir wissen genau was drin ist und können sie ganz nach unseren Bedürfnissen und Geschmack anpassen.
Das geht von Zucker frei bis hin zu einem vollwertigen isotonischen Getränk.

Du bekommst unterstützung beim Abnehmen

Zitronenwasser ist nicht nur gesund, es kann auch beim Abnehmen helfen. Denn der Körper braucht Vitamin C, um das für die Fettverbrennung wichtige Hormon Noradrenalin zu bilden. Das Hormon hilft dabei, Fett aus den Fettzellen zu lösen und sie dem Körper als Energiereserve zur Verfügung zu stellen. Vitamin C ist außerdem an der Produktion von L-Carnitin beteiligt, was bei der Fettverbrennung in der Muskulatur benötigt wird. Zudem erhöht sich beim Abnehmen der Bedarf des Körpers an Vitamin C. Denn das Vitamin ist wasserlöslich und wird bei einer erhöhten Urinproduktion (zu der es beim Abnehmen oft kommt) vermehrt ausgeschieden.

Die Verdauung wird reguliert

Wer auf einen guten Stoffwechsel und eine ausgeglichene Verdauung achtet, startet mit einem Glas Zitronenwasser am morgen schon einmal perfekt in den Tag. Wenn du Zitronenwasser trinkst, wird nämlich deine Gallenproduktion aktiviert, was für eine bessere Fettverdauung sorgt. Außerdem regt Zitronensäure die Bewegung in Magen und Darm an. Zusätzlich enthält Zitronenwasser verdauungsfördernde Enzyme und Pektin, was ebenfalls die Verdauung anregt und unterstützt. 3 gute Gründe also, um seinen Tag mit Zitronenwasser zu beginnen.

Der Körper wird basisch

Zwar schmecken Zitronen sauer, sind allerdings alkalische Lebensmittel. In unseren Stoffwechsel, also das Blut, werden die basisch wirkenden Mineralstoffe wie Kalium und Magnesium übernommen. Dies ist für unseren Körper essentiell wichtig. Zitronen enthalten pro 100 g zum Beispiel 170 mg Kalium. Kalium ist äußerst wichtig zur Unterstützung des Herzen und der Muskulatur. Magnesium brauchen wir für unsere Nerven- und Muskelzellen und auch das Herz. Und nicht zu vergessen ist Magnesium wichtig für gesunde Knochen und Zähne.

Hier ein einfaches Rezept

Benötigt wir ein Glasgefäß ca. 5 Liter am besten mit einem kleinen Hahn zum Abfüllen.

Zutaten:
1 Zitrone Es sollte mindesten BIO Qualität sein, am besten welche bei denen man die Schale mit essen kann.
1 Orange Auch hier auf Bio Qualität achten.
1 Stück Ingwer ca. 3 bis 4 cm

Zubereitung:
Orange schälen, wen es nicht stört dass es etwas bitterer wird kann die Schale der Orange dran lassen.
In der Weißen Schale der Orange sind sehr viele Vitamine und in der äußeren Haut sitzen die Ätherischen Öle.
Also Einfach mal experimentieren.

Jetzt wird alles in sehr dünne Scheiben geschnitten und in unseren Glasbehälter gegeben. Mit Wasser auffüllen und 24 Stunden stehen lassen.
Gelegentlich kräftig umrühren.

Mit der Zeit wird das Wasser trübe, das ist normal, es zeigt dass die Inhaltsstoffe in das Wasser übernommen werden.
Nach 24 Stunden die Fruchtstücke entfernen.

Jetzt wird das ganze in Flaschen abgefüllt und in den Kühlschrank gestellt.
Fertig ist unsere Zitronenlimonade.

Wer möchte kann mit etwas Honig süßen und für den Salzhaushalt bei starkem Schwitzen etwas Kochsalz hinzu fügen, aber Achtung nicht zu viel Salz man soll es nicht schmecken.
Wer den Geschmack von Minze mag kann natürlich auch davon etwas mit hinein geben.

Ihr seht schon es gibt noch viele Variationen, seid kreative und probiert aus.

Weiter Beitrag

Antworten

© 2020

Thema von Anders Norén